Mix zum Sonntag: THE CHEAPERS Am Deck 11


Der Mix zum Sonntag kommt heute von den Kollegen des Groove Magazins und ihrer Podcast-Reihe „am Deck“. In der Reihe will das Magazin die „wahren Helden hinter dem DJ-Pult“ vorstellen, nämlich die Residents der Städte und Regionen. Für die aktuelle Ausgaben hat sich das Magazin die beiden Herren von The Cheapers aus Berlin geangelt, die sind nicht nur zusammen 68 Jahre alt und ein unverzichtbarer Teil der Upon You Crew, sie haben sich auch einen heißbegehrten regelmäßigen Platz an den Decks im Watergate erarbeitet und zählen dort zu Residents.
Trennt man The Cheapers in zwei Hälften, so erhält man übrigens die zwei Vollblut-DJs Fraenzen Texas und Ruede Hagelstein.
Ein Blick auf die Tracklist dieses Mixes spricht für sich und erspart eigentliche jegliche Beschreibung. Klasse Tracks, punktgenau platziert, bieten The Cheapers echte Abfahrt und arttypische Unterhaltung mit deepen, minimalen House und Tech House aus Berlin.

Genre: Deep House, Tech House
The Cheapers:   Soundcloud  • Facebook

THE CHEAPERS Am Deck 11
Tracklist
01. Adriatique – Lophobia
02. Avatism – Different Spaces feat. Forrest
03. Sugar Jim JR. – Love
04. Davi – Two Suns In The Sky
05. Guillaume & The Coutu Dumonts – Walking The Pattern (Extended Mix)
06. Forrest – Shiny Suit Man
07. Robag Wruhme – Colby Nekk
08. Abe Duque & Blake Baxter – What Happened (Max Cooper’s Moment Of Madness Mix)
09. M.A.N.D.Y. – Superstitious (Chaim Remix)
10. Simon Baker – Arpy String Version
11. Deepnite – I Wish It Would Rain
12. Rafael Murillo – Snoud feat. Jay Nada (Samu.l Remix)
13. Wade – Together Is Better (Reset Robot Remix)
14. Marco Resmann – Atomic Insanity