Release: Ein Album, das noch viele Wellen schlagen wird, Mees Dierdorp - Wild Window

Schon seit November 2013 lungert dieses Album bereits auf meinem MP3Player rum und es hat damit alle überdauert. Sogar mein ursprünglicher Favorit auf das Album des Jahres 2013 Tim Paris konnte da nicht mithalten. Und auch jetzt kann ich immer noch nicht davon genug bekommen. Seit 02.12.2013 ist das Machwerk des Amsterdamer Künstlers Mees Dierdorp mit dem überaus treffenden Namen Wild Window auf Mees Records mit 13 Tracks analog und 14 Tracks digital zum Glück endlich für alle erhältlich. Ein Album das noch so einige Wellen schlagen wird in diesem Jahr.

Denn darauf enthalten ist Musik so einzigartig, so harmonisch und echt, dass man die Gefühle, die die Tracks vermitteln nahezu greifen kann. Fantastisch wie man sich hier quer über Electronica, Deep House, Progressiv House zu Tech House ausbreitet und sich bestens für den Einsatz allerorts eignet, egal ob Aftertour, Club oder einfach nur hören, der Sound passt immer. Wie in einem guten Deutsch-Aufsatz ist die Geschichte aufgebaut, von Prolog, zum Klimax bis hin zum Epilog wird man sogar von einer Art Spannung gefesselt. Wie geht es weiter, man kann nicht einfach aufhören bis man alle Tracks gehört hat und die ganze Geschichte kennt. Mees Dierdorp bietet aber kein Geschwafel, keine leichte Kost, sondern geht erstaunlich tief mit seinen Tracks. Mit dem Track Like Them enthält das Album auch gleich den Track, den ich in meinen letzten Sets eigentlich fast immer gespielt habe. Grandios, mitreißend sind hier tatsächlich treffend. Allein schon nahezu genial wie er in diesem Break den Hörer in ein euphorischen Höhepunkt schleudert ohne dass man es selbst bemerkt.

Unterwegs mit solchen Tracks auf den Ohren fühlt es sich an, als würde man auf seiner warmen Insel sitzen und durch eine Scheibe, die leicht von der Kondensfeuchtigkeit der Wärme vernebelt ist, die Hektik der Großstadt sicher von außen betrachten. Und während alles um einen herum von A nach B hetzt, läuft die eigene Welt um einen herum völlig entspannt. Nicht einmal die Lautstärke der 2 Flaschen Korn Unterhaltung in einer Sprache die ich nicht verstehe kommt an mich ran, sondern prallt nur an die Scheibe auf meinen Blick nach draußen auf die Welt.
Egal ob mit Vocals oder ohne, die Tracks sind nicht nur aus dem selben zauberhaften Stoff gemacht, sie gehören nahezu in Perfektion zusammen. Mal so natürlich unnatürlich, zart schon fast zerbrechlich, umschwingen sie einen beim Hören wie orientalische Tänzerinnen. Mal sind es Holländische Texte von denen man vielleicht nur die Hälfte des Inhalts erahnen kann, gesprochen von einer verwurzelten Stimme, in Stil eines Genschichtenerzählers. Technisch ist dieses Album brillant umgesetzt und eigentlich nur als Komplett-Paket zu empfehlen.
Fazit:
10/10
Genre: Electronica, Deep House, Tech House und Progressive House


Mees Dierdorp, Tricky Trio - Wild Window
Erscheinungsdatum 2013-12-02
Labels MEES Records
Katalog # MER005