Eine multimediale Reise durch die ZEIT von und mit Matthew Herbert

Es gibt viele Projekte, die es verdient haben in der Aufmerksamkeit zu stehen und dann gibt es noch die wenigen außergewöhnlichen Projekte denen man gar nicht genug Aufmerksamkeit schenken kann, weil sie eben an Kreativität und Innovation so einzigartig sind wie dieses Projekt von Matthew Herbert in Zusammenarbeit mit der Zeitung DIE ZEIT.

 "Wenn wir über Europa sprechen, über seine Erfolge, Nobelpreise und Versäumnisse, wenn wir uns fragen, ob unsere Idee eines geeinten Europas eine Zukunft hat, ja, wenn wir uns klar werden wollen, ob wir überhaupt von der gleichen Idee sprechen, dann müssen wir uns vor allem bewusst sein, dass unser Handeln und Denken auch das Resultat unseres Umgangs mit den Medien ist."

Am 08.02. setzt nun Matthew Herbert ein weiteres Zeichen, dass dieser wirklich einer der ganz großen Preformance-Künstler der elektronischen Musik und unserer Zeit ist, eigens für die Lessingtage in Hamburg gibt er nicht nur ein Konzert, sondern verarbeitet die News einer Woche aus der Wochenzeitung DIE ZEIT zu einer "Zusammenführung vieler musikalischer und aktionistischer Elemente, konkreter Analysen, Kommentare und Hintergründe".
Aus Musik, Video, Performance und Elektronik will er somit ein "mehrdimensionales Spiegelbild unserer europäischen Gesellschaft" schaffen und der als musikalischer Kommentar aus den kleinen und großen Ereignissen unserer Zeit gelten soll.
Zu sehen gibt es das Spektakel am 08.02. um 20:00 bis 21:20 im Thalia Theater Hamburg.

Musik und Regie: Matthew Herbert
Mit Matthew Herbert, DIE ZEIT, dem Ensemble Resonanz, SchauspielerInnen des Thalia-Ensembles und vielen weiteren Gästen

Mehr Informationen: www.thalia-theater.de