Unsere Fundstücke, die besten Mixe, Podcasts, Radioshows und Livesets der Soundcloud Gruppe

Ob nun im Club oder Daheim, Sonntag ist einer der besten Tage um sich mit Musik zu beschäftigen.
Für uns ist es aber auch gleichzeitig der perfekte Zeitpunkt nach um nach kurzer Ruhepause, das Leben im Jahr 2014 schöner zu machen.
Natürlich fängt man da auch nicht mit irgendeinem Post an und somit eröffnen wir das neue Jahr mit den schönsten Fundstücken aus unser Soundcloud-Gruppe für Mixe. Denn hier hat sich wirklich so einiges getan, inzwischen zählt die Gruppe nämlich über 1000 Mitglieder und ist regelmäßig Anlaufstelle für viel tolle Musik. Darüber hinaus, stellen wir auch in letzter Zeit fest, dass sich neben dem Podcasting inzwischen klangheimlich eine Art Mixtape Kultur entwickelt hat und man wieder vermehrt großen Wert auf die eigene Individualität anstelle auf kurzfristige Erfolge setzt.

Der besseren Übersicht zur Liebe haben wir unsere Fundstücke in die fest definierten Kategorien namens Mix/Mixtape, Radio Show, Liveset und Podcast eingeordnet. Dabei wollen wir die Gelegenheit nutzen um euch nicht nur mit neuer Musik sondern auch mit zusätzlichem Wissen zu füttern und euch erklären wie es sich denn im einzelnen mit Podcasting, Radioshows und Mixtapes verhält. Was das jeweilige genau ausmacht, welche Unterschiede vorherrschen und welche Richtlinien im Allgemeinen gelten.

  • Kategorie: Mixe/Mixtapes
Beginnen wir also mit der Kategorie Mixtapes, die sind nicht immer nummeriert, werden meist eher von Künstlern als Labels veröffentlicht und sind im Gegensatz zu Podcasts an kein zeitlich wiederkehrendes Intervall gebunden. Meist beinhalten diese auch einen höheren Qualitätsanspruch des Veröffentlichenden und haben häufig einen besonderen Entstehungsgrund. Mixtapes werden in der heutigen Zeit nicht mehr auf Magnetbänder gebracht, selten vielleicht noch auf CD gebrannt und sind häufig als mp3-Format digital als Download erhältlich. Jedes Mixtape sollte ein eigenes Cover und individuellen Titel besitzen, welcher häufig Auskünft über den Inhalt oder zum Entstehungsgrund des Mixes gibt.


"Unter einem Mixtape (auch mix tape oder mixed tape geschrieben) oder einer Mixkassette versteht man eine selbsterstellte Zusammenstellung von Liedern (meist urheberrechtlich geschützte Pop- und/oder Rockmusik, die anderen Quellen entnommen wurde), welche in einer bestimmten Reihenfolge auf einer Compact Cassette (Audiokassette) aufgenommen wurden. Im Allgemeinen ist damit die Absicht verbunden, diese für den privaten Gebrauch, als Soundtrack zu gesellschaftlichen Anlässen oder als Geschenk zu verwenden. Die jüngsten Entwicklungen neuer Technologien ermöglichen darüber hinaus die Erstellung und Verteilung solcher Zusammenstellungen in Form einer Compact Disc (CD) oder MP3-Playlist." (Quelle: Wikipedia.de)


  • Kategorie: Radio Show
Die Radio Show macht es eigentlich einfach wenn es um die Definition geht, sollte man zumindest meinen. Da sind schließlich Begriffe wie Radio und Show enthalten, doch immer wieder gern wird die Radio Show mit dem was man eigentlich im allgemeinen als Podcasting bezeichnet verwechselt. Denn streng nach Definition sollte eine Radio Show zu einem festen Zeitpunkt vor einem Publikum ausgestrahlt worden sein, ob nun Live aufgenommen zum Zeitpunkt der Ausstrahlung oder eigens für diese Show vorbereitet spielt keine Rolle. Sie können von einem Label, einer bestimmten Person oder einem dritten Träger organisiert sein. Eine Radio-Show für Musik muss nicht zwanghaft gemixt sein. Dafür sollten diese aber zur eindeutigen Identifizierung das Veröffentlichungsdatum enthalten, alternativ durch die verschiedenen Sendezeiten der Webradios ist eine durchgehende Nummerierung auch möglich.

"Eine Radioshow (auch Radio-Show) ist eine ursprünglich vor Publikum aufgenommene Unterhaltungssendung im Hörfunk. Unterformen sind unter anderem Musik- und Quizsendung, aber auch die Talkshow." (Quelle: Wikipedia.de)


  • Kategorie: Podcast
Das Podcasting oder auch anbieten eines Podcasts ist eigentlich das, was streng genommen häufig nur die wenigsten machen. Der häufigste Irrtum beim Thema Podcast ist der folgende, dass es nicht bedeutet seine Mixe in einer Cloud anzubieten, sondern den Stream oder Download bei neuen Episoden über Feeds oder ähnlichem so anzubieten, dass diese über bestimmte Podcast-Plattformen wie iTunes automatisch laden und sich zu einer gewissen Regelmäßigkeit in Zeit und Wiederholung unterordnen. Podcast werden im allgemeinen fortlaufend nummeriert.

"Podcasting bezeichnet das Anbieten abonnierbarer Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Das Kofferwort setzt sich aus der Markenbezeichnung iPod für einen tragbaren MP3-Spieler und Broadcasting zusammen. Ein einzelner Podcast (deutsch: ein Hörstück, genauer Hördatei oder Bewegtbilddatei) ist somit eine Serie von Medienbeiträgen (Episoden), die über einen News Feed (meistens RSS) automatisch bezogen werden können." (Quelle: Wikipedia.de)


  • Kategorie: Liveset
Setz vor allem eines voraus, nämlich dass dieser Mix beim Zeitpunkt seiner Aufnahme vor einem Publikum entstanden ist. Ob nun im Radio, Web-TV, Club oder wo man sonst wo ist, ist unwichtig.
 

"Der Begriff Liveset bezeichnet im Musikerjargon einen Liveact vor Publikum im Gegensatz zur Tonaufnahme im Studio.
Außerdem wird ein DJ-Mix (auch DJ-Set) in der Technokultur so genannt, bei dem ein DJ vor Publikum eine eigene Reihenfolge aufgezeichneter musikalischer Teile präsentiert."(Quelle: Wikipedia.de)


  • Neuigkeiten aus der Redaktion
Was wären wir für eine Redaktion wenn wir an dieser Stelle nicht auch noch fix die Neuigkeiten unser Redaktion für euch bereit stellen würden. Deshalb zu guter Letzt unser Überblick mit den wichtigsten musikalischen Ereignissen unser Crew.