Mixtape-Empfehlung: Shapes by Sushiflow


Die belgische DJ'ane und Produzentin Sushiflow habe ich dieses Jahr auf dem Brüxsel Jardin Festival persönlich kennengelernt. Und das im doppelten Sinne. Nämlich privat und als Open Air Gast, wo sie die Hörer mit einem starken Warm-Up-Set begeisterte.

Neben einigen Produktionen nimmt sie in unregelmässigen Abständen auch Mixtapes auf. Ihre neuste Aufnahme 'Shapes' ist ohne zu übertreiben ein wirkliches Meisterwerk geworden. Es ist deep, langsam, melodisch und experimentierfreudig zugleich. Auch vor gewagten Stillveränderungen und Tempowechsel macht sie nicht halt. Was sich auf den ersten Blick nach einem No-Go anhört, stellt sich im Gesamten als kluger Schachzug dar. Denn dadurch sorgt sie stets für Überraschungen und hält damit die Neugierde beim Hörer dauerhaft hoch. Ein signifikantes Merkmal ihrer Arbeiten welches man vielerorts vergeblich sucht.
Darüber hinaus überzeugt ihre Tracklist, denn sie ist durch und durch mit unbekannteren Nummern gespickt. Dies tut dem Ganzen keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil.

Angemerkt sei, dass das Set als zweiteilige Reihe angedacht ist.

Stil: Slowmo-Deephouse

Links:
Sushiflow [SC]
Sushiflow [FB]
110 BPM
Brüxsel Jardin



Tracklist: N.A.