Mixtape Klassiker #5: Robag Wruhme @ Dommune 2013.10.02


Nach einer etwas längeren Verschnaufpause wird es nun endlich wieder Zeit für einen Alltime Klassiker, der wahrscheinlich vielen nicht mehr so präsent sein dürfte.
Auch wenn das Set noch nicht einmal 2 Jahr alt ist, verdient es ohne Bedenken das Gütesiegel Mixtape Klassiker. Denn neben dem tollen Arrangement der Tracks, besticht das Set durch eine Vielzahl von teils unbekannten Tracks und hauseigenen Edits, die sprichwörtlich wie an einer Perlenkette angereiht wurden.
Die Aufnahme entfacht von Anfang an eine ganz besondere Stimmung, die bis zum Ende präsent bleibt und einen direkt in den Bann zieht. Vorrausgesetzt, man steht auf zurückhaltende, hypnothische und melodiöse Momente, denen man sich vollkommen rezeptiv ausliefern kann. Wenn wir ehrlich sind, eine schwierige Angelegenheit in der heutigen Zeit...

Für mich absolut eine dieser Aufnahmen, die ich mir immer wieder anhören könnte, ohne dabei Langweilig zu werden.

Leider ist das Set nicht als Audiodatei erhältlich, doch das hier vorfindbare Video dürfte darüber sicherlich hinwegtrösten. Anbei habe ich für euch noch die Tracklist zusammengestellt.

Stil: Deephouse

Link: Robag Wruhme [SC]




Tracklist:


01. DJ Koze - Nices Wölkchen feat. Apparat (Robag Wruhme Remix TEST)
02. International Pony vs. Losoul - Track Of The Night (Robag Wruhme EDIT)
03. Mount Kimbie - Made To Stray (DJ Koze Remix)
04. Paul Kalkbrenner - Sky and Sand (Robag Wruhme & James O. Belcher RMX TEST)
05. Moderat - Bad Kingdom (Robag Wruhme 4/4 EDIT)
06. Martyn - Bad Chicago
07. Gold Panda - Casyam_59#02 (Robag Wruhme EDIT)
08. Rhye - Open (Jeff Samuel Faded Remix)
09. Marvin Dash (Robag Wruhme EDIT)
10. Die Vögel - Mesmerize
11. Burial - Stolen Dog (Robag Wruhme EDIT)
12. Rising Sun - Nostalgia (Version D)
13. Vondelpark - California Analog Dream (Robag's Habay Latoff NB)
14. Kalabrese - Independent Dancer (Robag Wruhme RMX TEST)