DJ-Set Empfehlung: Atish - Robot Heart - Burning Man 2014

Smoothe Sets gibt es eigentlich mehr als genug im Netz. Darüber hinaus unterscheiden sie sich kaum voneinander und sind meist von Anfang bis Ende mit popigen und melodischen Tracks durchzogen, die einen sozusagen Weichspühlen ohne dabei einen sichtlichen Eindruck zu hinterlassen.
Wenn man dann aber auf ein Set stösst, das sowohl tiefe, als auch Melodie in sich hat und dabei eine spannende Geschichte erzählt, erfährt man etwas, dass tatsächlich die Chance hat in Erinnerung zu bleiben.
Die Aufnahme von Atish erfüllt tatsächlich alle Kriterien, die ich an solch ein Set stelle. Es ist spannend vermischt, wechselt zwischen den Stimmungen hin und her und besitzt trotz seines immer wieder aufkommenden Pop Appeals tatsächlich auch die gehörige Tiefe, um sich treiben zu lassen.

Stil: Deephouse

Link: Atish [SC]




Tracklist:

Timelapse - Heaven
Midas 104 - Impuls
Nick Curly - Mayas
Soukie & Windish - Hero (Canson Remix)
Jonasclean - Hu (Rhodes Mix)
Dole & Kom - Phara Oh
Midas 104 - Eos
Patrick Zigon - Ich See (Pablo Bolivar Rework)
Big Al - Fever (Deep Active Sound Remix)
Kevin Yost - A Little Too Much
Santiago Deep - Bonsoca (Mollono.Bass Remix)
Gardens Of God - Voices From The Past
Spirit Catcher, 72 Soul - Black Pitch feat. 72 Soul
Borka & The Gang - Fly (schNee Remix)
Few Nolder - Clouds (Boso Reversion)
Jonas Woehl - The Place Pt. 2 feat. Locoto
Marshall Jefferson, Noosa Heads - Mushrooms - Justin Martin Mix
David Kassi - Everybody
Renato Ratier - Miss Stereo (Ian Pooley Remix)
Gabriel Ananda - Tale Of The Oblivious Llama
BarBQ - Myself (Marc Poppcke Remix)
Edgar Peng - Barbecue Bob