EP-Empfehlung: Robag Whrume - Cybekks

Nach über drei langen Jahren veröffentlicht Robag Whrume nun endlich die EP 'Cybekks' welche auf Pampa erschien.
Der Viertracker beinhaltet atypische whrumsche Soundfassetten, die von tiefster Melancholie bis hin zu düsteren Basslines reichen. Die EP ist dabei aber zweigeteilt.
Während sich Namensgeber 'Cybekks' und der dunkle Reiter 'Volta Cobby' zu 100% auf die Tanzfläche konzentrieren, stehen 'Anton I' und 'Anton II' für verspielte und sphärische Tracks, die einem den Eindruck davon vermitteln können, wie sich wohl der Nachfolger des Albums 'Thora Vuuk' anhören könnte.
Der Opener 'Cybekks' entführt einen mit seiner funktionellen techigen Bassdrum und dem geheimnisvollen Soundsample auf die dunkle Seite des Robag Whrume's. Von der Stimmung und dem minimalistischen Arrangements her könnte der Track auch ohne Weiteres auf John Roberts LP 'Glass Eights' wiederzufinden sein.
Der zweite clubtaugliche Track 'Volta Cobby' stellt dagegen eine Art Verschmelzung von Dub, Techhouse und Trance dar. Wie bereits beim Opener ist der Track alles andere als kompliziert gestrickt. Eine auf drei Noten verteilte Bassdrum gibt mit all seiner rigorosen Sägezahnmentalität die Richting vor. Nur im Mittel- und Endteil wird es von einer sanften Soundfläche gezügelt und dürfte so womöglich auf den Tanzflächen der Erde für den gewissen einen extatischen Moment sorgen, den sich jeder Musiker und Tänzer wünscht. Das Ende des sieben minütigen Tracks wird durch ein Piano eingeleitet. welches dann in den Interludes 'Anton I' und 'Anton II' konsequent fortgeführt wird und die EP schlüssig abrundet.

4/5

Stil: House

Released by: Pampa Records
Pampa23 / -10.05.2015

Link:
Pampa Records



Tracklist:
A1 Cybekks
A2 Anton
B1 Volta Cobby
B2 Anton 2